.
Berichte
.
03.12. 2005
  4. "SPARRINGBURG CUP" Meisterschaften 2005 in Bielefeld
 

Doce Pares Eskrima TEAM - Europameisterschaften Berlin 2005


Auch im Jahre 2005 trafen sich wieder Kämpfer aus Hamburg, Berlin und Bielefeld um den 4. „Sparringburg – Cup“ im Bielefelder Kampfsportcentrum auszutragen. Dieses Jahr wurde allerdings nur in den Disziplinen Einzel- und Doppelstock Vollkontakt gekämpft. Unter den 8 Kämpfern befanden sich auch mehrere amtierende Welt- und Europameister, die das Niveau der Kämpfe zwar sehr hoch gehalten haben, aber dennoch den Anfängern eine Möglichkeit geboten haben ihre Erfahrungen und Eindrücke zu sammeln. So konnte der Anspruch dieses Turniers den Anfängern einen entsprechenden Einstieg in das Vollkontakt Kämpfen zu bieten vollends erfüllt werden.

Nach starken Vorrunden- Kämpfen konnten sich folgende Kämpfer folgende Plätze sichern:

Einzelstock:          1. Henrik Gyarmati         (Bielefeld)   
                            2. Stefan Jerzenbeck      (Berlin)
                            3. Lothar Ulmer              (Berlin)
                           
Doppelstock:        1. Tobias Domnik           (Bielefeld)   
                            2. Lothar Ulmer             (Berlin)       
                            3. Henrik Gyarmati        (Bielefeld)

 

Doce Pares Eskrima TEAM - Europameisterschaften Berlin 2005Auch alle anderen Kämpfer, Attila Ceryan, Sandro Richi, Martin Lümkemann und Markus Hartig, boten eine starke Leistung, die zu einem sehr spannenden Wettkampf beitrug.
Das zuvor gemeinsam eingenommene Frühstück, bei dem sich die Kämpfer schon einmal „beschnuppern“ konnten, entspannte die Atmosphäre und sollte in den nächsten Jahren als festes Bestandteil übernommen werden.
Besonderer Dank gilt auch den Helfern dieses Turniers ohne die es wohl nicht hätte stattfinden können.

 
19.11. 2005
  Doce Pares Eskrima Lehrgang mit Prüfungen in Bietigheim
 

Kampfkunst - schnell, geschmeidig, unverkennbar: Doce Pares Eskrima

Doce Pares LehrgangDer Lehrgang in Bietigheim am 19.11.2005 war einmal mehr ein voller Erfolg und ist wieder ein weiterer Schritt zur Etablierung des Doce Pares Eskrima in Süddeutschland.

Trotz der noch recht geringen Teilnehmerzahl kommen Eskrimadores von Lörrach bis Schwäbisch Hall.

Doce Pares Eskrima kommt ursprünglich aus den Philippinen und erfreut sich auch in Europa zunehmender Beliebtheit. Eskrima zeichnet sich vor allem durch tänzerische Bewegungsästhetik, spielerisches Training, Sensitivität und nicht zuletzt knallharter Selbstverteidigung aus. Die Bewegungen sind an natürlichen Bewegungsmustern orientiert, deshalb schnell nachvollziehbar, effektiv und schonend. Vornehmlich wird im Eskrima mit einem oder zwei Stöcken trainiert, aber auch der Messerkampf und selbstverständlich waffenlose Techniken kommen nicht zu kurz.

So gestaltete sich auch der Lehrgang sehr vielfältig, wobei Hubert Mayr als Präsident des Doce Pares Deutschland und Lehrgangsreferent in der ersten Hälfte den Akzent auf schnelle Twirlingtechniken, Doublehits, Doppelstockspiele und geschmeidige Beinarbeit legte. Nach einer kleinen Verschnaufpause, dem Pflegen langjähriger Freundschaften sowie dem obligatorischen Fachgesimpel ging es in der zweiten Runde um Entwaffnungen, Basicdrills mit Stock, Messer und der bloßen Hand wobei hier ein penibel akkurates Arbeiten erforderlich war. Nach knappen vier Stunden Lehrgang jeder Menge Spaß und auf Techniken hohem Niveau ging es in letzten und für manchen auch spannendsten Teil des Tages. Die lang ersehnte Prüfung.

Hier bewiesen sich unter Prüfer Hubert Mayr:

  • Lucia Ruff (Verein für Kampfkünste) und Arndt Kause (Budokwai Schwäbisch Hall) und erhielten für ordentliche Leistungen den gelben Gürtel.
  • Bodo Herkle (Verein für Kampfkünste, Budokwai SHA) wurde der grünen Gürtel verliehen.
  • Dominik Blasi (Lörrach) und Bernd Steiner (Verein für Kampfküste) wurden zum Doce Pares Eskrima Basic Instruktor erhoben.

Zusammenfassend blicken wir alle auf einen spannenden, ereignisreichen und nicht zuletzt erfolgreichen Samstag zurück.

Interessenten können uns auch per Mail an VFK@host-it.de oder per Telefon unter 0162 733 92 67 erreichen.

 
30.11. 2005
  Doce Pares Eskrima Lehrgang in Süddeutschland
 

Doce Pares Eskrima Lehrgang in SüddeutschlandZeitungsartikel aus Murrer Blättle, 30.11.2005:

Doce Pares Eskrima Lehrgang in der Karate-Abteilung des Murrer Sportvereins.

Statt Training mit „leerer Hand“ durften die Karatekas in die Philipinische Kampfkunst Doce-Pares-Eskrima schnuppern.

In vier Trainingseinheiten versuchte Bernd Steiner mit Partnerin Lucia Ruff uns diese spannende Kampfkunst näher zu bringen. Bernd Steiner ist Dan-Träger im Karate und ausgebildeter Escrima-Instructor aus Esslingen.


Schwerpunkt waren unzählige Kombinationen von Schlägen und Blöcken mit dem Stock. Aber es wurde auch die Verteidigung gegen Messerangriffe geübt. Da dieses Gebiet völliges Neuland für die Karatekas war, gab es hier viel zu lernen und  auch viel zu lachen. Man sollte nicht glauben wie schnell man sich selber verknotet! Bernd zeigte viel Geduld und wurde nicht müde uns die korrekte Ausführung zu erläutern. Auch ging er teilweise auf Parallelen zwischen Karate und Escrima ein.


Sicherlich hinterlässt dieser Kurs jetzt einige infizierte Karatekas die es kaum erwarten können, bis sie das nächste mal die „Stöcke“ schwingen dürfen.

 

© Copyright by Hubert Mayr and Henrik Gyarmati - www,gyarmati.com, All Rights Reserved, © Impressum